Die Terrassenfliesen von Villeroy und Boch

Fliesen sind einfach ein Höhepunkt in den eigenen vier Wänden. Schon seit vielen Jahrhunderten werden Fliesen verwendet und meist hat man sie nur im Badezimmer oder der Küche verlegt. Doch Fliesen können so viel mehr. Man kann Fliesen heute in allen möglichen Räumlichkeiten verwenden und sogar im Außenbereich. Ein wahres Highlight sind Terrassenfliesen. Diese können für ein tolles Aussehen und leichte Pflege sorgen. Natürlich muss man zum richtigen Hersteller greifen, wenn man hochwertige Terrassenfliesen möchte. Villeroy und Boch ist dann genau die richtige Anlaufstelle.

Die Geschichte von Villeroy und Boch

Ariostea RovereDas Unternehmen „Villeroy und Boch“ hat seinen Hauptsitz im Saarland. Von hier aus liefern sie ihre hochwertigen Produkte in die ganze Welt. Deswegen ist es keine Überraschung, dass Villeroy und Boch zu einer der bekanntesten Hersteller von Markenkeramik zählt. Die lange Geschichte von Villeroy und Boch hat dazu beigetragen. Schon seit über 250 Jahren gibt es die Firma und auch heute sind Wandfliesen, Bodenfliesen, Geschirr und Sanitärobjekte das Aushängeschild des Unternehmens. In der Anfangszeit hat Villeroy und Boch nur Geschirr hergestellt, doch schon bald wurde die Produktion auf Bodenfliesen erweitert. Nur wenige Zeit später wurde auch die Innovation des Trockenpressverfahrens eingeführt. Noch heute ist dieses Verfahren bei der Herstellung von robusten Feinsteinzeugfliesen Standard. Weitere Meilensteine von Villeroy und Boch war der Feuerton und die mit eingelegten Mustern versehenen Platten.

Die schönen Villeroy und Boch Terrassenfliesen

Villeroy und Boch ist auf der ganzen Welt bekannt und vor allem die Terrassenfliesen erfreuen sich großer Beliebtheit. Diese sind für ihre Langlebigkeit und Robustheit bekannt. Mit Villeroy und Boch Terrassenfliesen kann man sich sicher sein, dass man eine Investition für die nächsten Jahrzehnte tätigt. Natürlich muss man die Fliesen dementsprechend pflegen. Hier kommt auch eine weitere Innovation des Unternehmens zum Tragen. Die Terrassenfliesen besitzen eine wasserabweisende Oberfläche, die kurz CeramicPlus genannt wird. Desgleichen wirkt die Keramikbeschichtung auch antibakteriell und erhöht somit die Beständigkeit und den Komfort. Möchte man es noch etwas Exklusiver, dann kann man zu den LightTile-Fliesen greifen. Diese sind eine Kombination aus LED-Technik und Fliesen. Gerade in der Dunkelheit sehen diese Terrassenfliesen besonders schön aus und ermöglichen gleichzeitig ungeahnte Gestaltungsmöglichkeiten. Natürlich muss man nicht nur zu dem klassischen „Fliesenlook“ greifen, sondern auch Natursteinnachbildungen sind im Trend. Dies ist durch das Feinsteinzeug von Villeroy und Boch möglich. Auch die Vilbostone-Plus Eigenschaft sollte man nicht außer Acht lassen. Hierbei handelt es sich um eine zusätzliche Oberflächenversieglung. Diese macht das Material noch schmutzabweisender und somit leicht zu reinigen.